3x3x3 3D Led Cube

Möchte euch nun auch mal meinen 3x3x3 3D Cube Vorstellen

Ein „Cube“ besteht im Wesentlichen aus LEDs und einer Ansteuerung. Ja ich muss mal Klugscheißen :-) .

Mein 3x3x3 Cube besteht aus 27 LEDs. Es ist einer der kleinsten Cubes, denn es gibt auch viel viel größere wie z.B. 10x10x10 welche dann aus sagenhaften 1000 LEDs bestehen. Doch für den Anfang und für das Verständnis, wie so ein Gebilde funktioniert ist ein kleiner besser geeignet, und obwohl er aus nur 27 LEDs besteht macht es eine Menge Arbeit die zu verlöten, besonders wenn er sauber und schön gerade werden soll. Aber lassen wir hier mal das ganze Vorgerede und fangen endlich an:

Als erstes baut man sich am besten den eigentlichen LED Cube. Dafür brauchen wir –wer hätte es gedacht- LEDs. Ich habe dafür blaue 5 mm LEDs genommen mit 3500 mcd von Pollin.

3x3x3 3D Led Cube


Damit die unteren LEDs nicht so in die oberen hinein strahlen, werden diese von unten schwarz „lackiert“. Hier mit Metalllack gemacht: (Vorher – Nachher)

3x3x3 3D Led Cube


Dann muss man die Anode der LEDs wie in diesem Bild gezeigt umbiegen:

3x3x3 3D Led Cube


Hätten wir nun die Vorbereitung der Leuchten geschafft, können wir diese nun in einer 3D Anordnung verlöten. Damit die LEDs auch immer im gleichen Abstand sind, müssen wir zuerst einmal eine Schablone herstellen. Dazu einfach Löcher im Abstand von 21 mm in ein Brett bohren, wo man die LEDs dann reinstecken kann. Dann werden die Beine, wie im Bild gezeigt, umgebogen und mit den anderen LEDs verlötet. Das gleiche macht man nun 3 mal für insgesamt 3 Ebenen. Eine Ebene schaut bei mir dann so aus:

3x3x3 3D Led Cube3x3x3 3D Led Cube


Dann muss man die Ebenen miteinander verlöten. Dazu kann man auch die Schablone benutzen, damit auch der Abstand von 21 mm eingehalten wird. Am Ende sollte es in etwa so aussehen:

3x3x3 3D Led Cube


Jetzt sollten wir die Steuerung bauen, nach diesem Schaltplan:

3x3x3 3D Led Cube

 

Schaltplan aus diesem Tutorial: Led-Styles 3x3x3 Cube.


Bauteile bereitlegen:

3x3x3 3D Led Cube


Das alles dann auf eine Lochrasterplatine gebracht schaut bei mir dann so aus:

3x3x3 3D Led Cube3x3x3 3D Led Cube


Den LED Cube habe ich noch auf Platine aufgelötet und mit einem Steckverbinder versehen. Dann noch den ATMEL Controller programmieren und Staunen...

3x3x3 3D Led Cube


Kleines Video einer kleinen Animation:



Programmcode und Anleitung zum Programmieren ist auf dieser Seite vorhanden.

EDIT: Der Cube hat nun auch ein Gehäuse bekommen:

3x3x3 3D Led Cube


EDIT II: Auf Nafrage ein Bild vom inneren:

3x3x3 3D Led Cube

Kommentare   

#21 Florian Hering 2013-05-22 12:03
Hi Johannes,

komisches Problem hast du da.

Also wenn du den Controller drua?en hast und die LEDs manuell zum leuchten bringst, funktioniert alles wie es soll. Sobald du aber den programmierten Controller einsetzt, leuchten alle? Dann kann es ja eigentlich nur am Controller und am Prgramm liegen. Schonmal versucht das Ganze mit dem Controller ohne Programm zu betrieben? Hast du auch wirklich NPN Transistoren drin? Weil PNP bewirkt genau das Gegenteil von NPN. Das w?rde Erkl?ren, warum bei dir alle anderen Ebenen leuchten nur nicht die, die du ansteuern m?chtest.

Gr??e

Florian
#22 Johannes 2013-05-22 23:13
Hi,
erst einmal danke f?r deine Antwort. Das Problem ist nicht komisch, sondern schon sch... . Wenn ich das Ganze mit einem Controller ohne Programm mache, leuchtet nihcts. aber sobald ich da ein Programm draufmache, ist es schon wieder so. Was ich komisch finde, ist, dass wenn ihc den Controller auf einem Extra-Brett durchmesse, bekomme ich nur an den zwei Ausg?ngen eine Spannung. Nach dem Einsetzen, hat jeder Ausgang eine Spannung. Alles habe ich schon nach verbindungen abgesucht. Da muss ich wohl nohcmal weitersuchen.
Die Transistoren waren NPN Transistoren und auch richtig herum eingebaut.
Wie gesagt, da werde ich nochmal weitersuchen/ -fluchen;).
#23 Florian Hering 2013-05-24 13:51
Hi,

eventuell hast du einen Kurzschluss bei den LEDs.

Ansonsten viel Erfolg bei der Fehlersuche und immer optimistisch bleiben ;-)
#24 marethno 2013-06-14 00:29
Ist es sinnvoll sich das isp selbst zusammen zu loeten, mit dem max232. Hab mir noch zusaetzlich nen usbprogrammer bestellt und einen fuer rs232, aber aus china daher kommen die erst nacj dem sommer. Die bauteile um seplber die isp am rs232 zu bauen sind schon hier.
Ist mein erster cube, mein erstes mal das ich mitmicro IC s arbeite.
+2 #25 Florian Hering 2013-06-16 12:00
Wenn du schon die Bauteile hast, dann bau dir den ISP doch. Meistens ist es aber f?r Anf?nger besser auf etwas fertiges zur?ckzugreifen. Dann hat man eine Fehlerquelle weniger in der Programmierkette ;-)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren