Led Deckenlampe "Slim" V2.0

Update 16.06.13

Heute widmen wir uns der Elektronik, dem Oberteil der Lampe und die Inbetriebnahme.

Zuerst versuchen wir die Platinen, Spannungswandler und Konstantstromquellen unterzubringen und alles ordentlich zu verkabeln. Schließlich soll durch die Kabel der Luftstrom nicht zu sehr behindert werden



Auch die Temperatursensoren dürfen nicht vergessen werden. In Verbindung mit den µControllern regeln diese die Lüfter in Abhängigkeit von der Temperatur und warnen, falls es mal zu heiß wird


Nun zur Oberseite. Wie auch beim Unterteil montieren wir als erstes die RGB LED Streifen


Dann der Deckel mit den Aussparungen für die Lüfter drauf


Ein paar Aluminiumwinkel (zwei auf jeder Seite) halten beide Hälften zusammen


Jetzt nur noch die Lüfter montieren, die Leitungen kürzen und das Oberteil ist fertig…


… und kann auch gleich auf dem Unterteil montiert werden um alle Funktionen ausgiebig zu testen.


Damit wären wir auch „schon am Ende“ angelangt und die Lampe muss nur noch aufgehängt, mit dem LightControlSystem verbunden und dort die Menüs und Steueranweisungen einprogrammiert werden und man kann sein Werk bestaunen.

Dazu mehr auf der nächsten Seite…

Kommentare   

+2 #1 christian 2013-03-04 22:18
Juhu das erste Lebenszeichen der neuen Lampe bin gespannt auf den n?chsten Beitrag
#2 Det 2013-03-21 20:51
Darf man mal fragen wie gro? dein Zimmer ungef?hr ist? 11.700 Lumen kommen mir schon etwas viel vor, f?r eine Raumbeleuchtung.
#3 Florian Hering 2013-03-21 21:03
Die LEDs habe ich in der Zwischenzeit ausprobiert. Und ja die sind ziemlich hell. Mein Raum ist ca. 20m? gro?, aber die Lampe wird ?ber meinem Schreibtisch in der Ecke h?ngen. Werde ich sp?ter ja dann sehen. Aber die Lampe wird ja Konstruiert, um Licht zu erzeugen, bei dem man auch gut Arbeiten kann. Und da ist schon eine gr??ere Lichtleistung erforderlich.
+1 #4 David S. 2013-04-14 08:32
bin schon gespannt was bei raus kommt. sieht echt klasse aus die lampe!
#5 Kai L. 2013-04-18 22:45
Sau geil...Respekt...schaut richtig gut aus...wie teuer waren denn die Platinen und wo hast du diese fertigen lassen?

---
Homepage: http://listner-elektronik.de.to
#6 Florian Hering 2013-04-19 20:34
Danke,
die Platinen habe ich mit anderen Platinen produzieren lassen. (Die Gesammtkosten waren knapp 150 EUR). Aber so im Schnitt kommt man auf 50 EUR f?r die Prototypenplatinen der Lampe. Bestellt habe ich bei http://fischer-leiterplatten.de/
#7 Patrick 2014-02-03 13:49
Hallo Florian

sch?nes Projekt!

da ich zur Zeit am Planen einer neuen Deckenlampe bin, w?rde es mich interessieren wie du die LEDs ansteuerst. Nutzt du PWM? Wie stellst du so viele PWM Channel zur Verf?gung?

mfg
#8 Florian Hering 2014-02-03 20:00
Hi,

also ich nutze PWM um die LEDs zu steuern. Dazu verwende ich zwei Atmel Atmega 88. Jeder besitz 6 Hardware-PWM Ausg?nge. Zur Zeit entwickel ich eine verbesserte Platine inkl. Funkanbindung. Die Daten werde ich dann online stellen (wollte ich jetzt eigentlich schon machen, doch meine Schaltpl?ne sind bis dahin so miserabel, dass man diese nicht ver?ffentlichen kann) :sigh:

Gr??e
#9 Kai 2014-02-03 22:31
Jaja...die Deckenleuchten...gerade diese PWM Geschichte habe ich auch durchkauen m?ssen bei meinem eigenen Projekt...hier muss ich mich auch nochmal bei Florian bedanken...durch ihn bin ich im Prinzip erst auf die Idee gekommen eine eigene Beleuchtung f?r meine Werkstatt zu bauen...das Projekt kannst du hier sehen: http://listner-elektronik.de/
Programmiert wird mit Bascom...

mfg Kai

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren