Light Control System V2.0

Update 06.12.12

Und weiter geht’s im Projekt…

Was ist seit dem letzten Update passiert?

Unter anderem wurde die externe Anschlussbox, an die später die Beleuchtungsmittel angeschlossen werden, fertiggestellt. Extern ist diese deshalb, da ich sehr viele Anschlüsse benötige und die Rückseite des X301T Receivers nicht so viel Platz bietet, alle erforderlichen Anschlüsse unterzubringen.

Die Box nach der Bearbeitung:


Und hier mit Innenleben:


Insgesamt bietet die Box 17 Anschlüsse in Form von 5,5/2,1mm Hohlbuchsen. Davon sind zwei Input (12 Volt Einspeisung), eine Output mit ständig anliegender Spannung und 14 durch MOSFETs gesteuerte Outputs. Von diesen 14 gesteuerten Buchsen sind sechs für 2 unabhängige RGB Kanäle zuständig. Den Schaltplan gibt es dann zusammen mit den anderen Schaltungen am Ende des Projektes.

Die Rückseite des X301T wurde auch schon für den Einbau der Anschlüsse vorbereitet:


Der innenliegende Teil wird herausgeschnitten. Anschließend wird ein Aluminiumblech, auf dessen die Anschlüsse montiert sind, auf die Rückseite des X301T geschraubt.

Die Platine habe ich schon mal am Computer erstellt. Es müssen etliche D-Sub Buchsen untergebracht werden. Da wären RS232, RS485, Anschluss für die externe Anschlussbox, Anschluss für die Pinnwand, I2C und auch In- und Outputs für die Spannungsversorgung in Form von Hohlbuchsen. (zum Vergrößern: Rechtsklick - Grafik anzeigen)


Passend zur Blende habe ich auch eine Platine erstellt, auf der die nicht per Schrauben zu befestigenden Buchsen montiert sind. Die gesamte Platine wird dann anschließend an die Blende geschraubt.


Untergebracht sind hier von links nach rechts – Netzwerk, USB, DCF77 Funkempfänger, 1Wire Output und Anschluss für die Bedienkonsole mit dem Drehimpulsgeber.

Auch die Steckdosenleisten wurden für das Projekt umgebaut. Diese bekommen jeweils zwei D-Sub Buchsen, einen µC und Relais zum Schalten der Steckdosen. Eine D-Sub Buchse ist für RS485 Input und eine für RS485 Output, an dessen man dann weitere Geräte/Module etc. anschließen kann. Das System ist also recht modular und Erweiterungen können leicht hinzugefügt werden.

Als Ausgangsbasis dient eine Brennenstuhl 10 Fach Steckerleiste, von der jeweils die Steckdosenreihen geschalten werden können. Die Steckerleiste kann auf mehreren Modi arbeiten. Entweder gibt das LCS Hauptgerät den Befehl zum Ein- bzw. Ausschalten (Manuell, Zeitgesteuert… alles ist denkbar) oder durch einen zusätzlichen USB Anschluss direkt an der Steckerleiste (Hier bloß als Hohlbuchse, da bloß die Spannung an USB gemessen werden muss), im Master-Slave Betrieb für den PC.


Für Einzelgeräte, die man mit dem LCS schalten möchte (etwa eine Stehlampe etc.), gibt es das System auch als Zwischenstecker-Variante.

Als Gehäuse dient diesmal ein Überspannungszwischenstecker.


Auf den ersten Blick recht wenig Platz um zwei 9pol D-Sub Buchsen, einen µC und ein Relais unterzubringen:


Aber „ausgehöhlt“ sieht die Sache schon etwas besser aus:


Die Elektronik wird dort dann im Sandwich-Aufbau untergebracht. Auf der untersten Ebene ist das Relais und darüber der µC. Hat auch den Vorteil, dass der Lastteil und die Steuerelektronik voneinander getrennt sind. Das wird auch bei der Steckerleiste der Fall sein.

Kommen wir nun wieder zum Steuergerät zurück.
Zwischenzeitlich konnte der Schaltplan fertiggestellt werden und die Platine wurde ebenfalls schon gelayoutet – Fertig um die Platine herstellen zu lassen. Da ich aber immer wieder Verbesserungen vornehme, wird die Platine vorerst nicht gefertigt werden.

Hauptplatine: (zum Vergrößern: Rechtsklick - Grafik anzeigen)


Stromversorgungsplatine: (zum Vergrößern: Rechtsklick - Grafik anzeigen)

Kommentare   

#1 Tobias L. 2012-06-17 21:55
Mir ist sowas bei Ebay auch schon mal passiert. :-* Ab jetzt biete ich nur noch auf maximal eine Sache. Mal schauen wie es weiter geht.
#2 Dominic 2012-08-03 19:23
Hey, ich w?rd dir gerne so ein Geh?use abkaufen, wenn du nicht alle Ben?tigst, Schreib mich doch einfach mal an :)
MfG
Dominic Laggerbauer
+1 #3 RSS Feed 2012-08-08 21:56
Gibt's zu deinem Blog auch einen RSS Feed? W?re praktisch dann m?ssten man nicht immer nachschauen ob's was neues gibt. So bekommt man sofort Bescheid. ;)
#4 Florian Hering 2012-08-30 13:55
Hm leider nicht. Da m?sste ich erst ein Zusatzmodul installieren, weil mein System das nicht von Haus aus mitbringt. Sollte ich mal einrichten, wenn ich wieder mal etwas Zeit daf?r habe... ;-)
#5 espri128 2013-06-17 14:01
Hallo Forian,

l?sst Du Dein Plexi bei Dienstleister lasern? (formulor?).
#6 Florian Hering 2013-06-17 15:50
Hi,

das Plexi lasse ich z.b. hier Lasern: www.tabrizi.de
+2 #7 Renovatio 2013-11-12 18:28
K?nntest du bitte die Datein vom Projekt hochladen, damit ich mir ein paar Sachen an gucken kann? Danke schon mal im Voraus.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren