Plexiglas Mini ITX Gehäuse "Shine"

So bei diesem Projekt will ich euch nicht gleich mit dem fertigen "Produkt" mit haufen Bildern auf meiner HP erschlagen, sondern mache hier meinen Baubericht und mache dann Updates, wenn es wieder etwas neues gibt!

Nun erstmal zum Projekt:

Seit Dezember 2009 haben wir einen "Home Server". Zumindest arbeitet er im Moment als Home Server. Noch ohne Gehäuse alles ein wenig Provisorisch auf eine Holzplatte geschraubt hängt das Ding im Keller an der Wand. Zum Mainboard selber: Es ist ein Zotac ION ITX mit Nvidia Grafik und dementsprechend passende Anschlüsse wie HDMI und DVI:

Zotac IONITX-A-E Mainboard (Mini PCI-e, Mini-ATX, Intel Atom N330, 533 Mhz FSB, 2x DDR2 DIMM)alt

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Als reinen Server ist die Grafikeinheit aber Overkill (Die kann auch Full HD). Zudem braucht die unnötig Strom. Das Mainboard wird jetzt ersetzt durch ein Stromsparenderes Modell auch mit Intel Atom Prozessor.

So jetzt wollen wir das Board als HTPC nutzen. Was fehlt ist ein Gehäuse. Klar Mini ITX Gehäuse gibts jetzt auch wie Sand am Meer. Die kann man auch mit Leds ein wenig Modden aber mir ist ein wenig nicht genug. Also wird das ganze Gehäuse selbst konstruiert.

Nach knapp 1 Monat Planungszeit und etlichen "Prototypen" in Solid Edge, kann ich endlich das Gehäuse als "Beta" Version bekannt geben:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

Plexiglas Mini ITX Gehäuse Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Viel sage ich jetzt noch nicht aber vll. können es ja einige Denken bzw. Erraten. Jedenfalls kommen RGB Leds zum Einsatz. Wo und welchen Effekt die haben, steht für mich schon fest :P. Und das es ein wenig eng wird, kann man gut auf dem 2. Bild erkennen. Ein LCD Display kommt natürlich auch noch rein!

So weiteres gibts dann wenn mein Plexi da ist. Bis dahin

UPDATE 16.03.10

Plexi ist nun auch inzwischen angekommen (Samstag) und es wurde natürlich fleißig weiter gearbeitet. Als erstes einmal alles aufzeichnen und dann aussägen:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Das wären dann mal die "groben" Teile die nach meinem Erstaunen perfekt sind. Jedenfalls in der Höhe genau 6 cm. Und das mit der Hand geschnitten :whistling:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Alles hat gepasst bis auf die 2. Stücke von links. Die waren leider 4 mm zu kurz :cursing: . Da hab ich wohl falsch angezeichnet. Naja also eben nochmal Sägen. Hier mal der Vergleich. Oben ist richtig und unten ist zu kurz:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Für die kleinen Kästen in dem Gehäuse an der Gehäusewand muss natürlich auch noch alles Ausgesägt werden. Wie immer erstmal Aufzeichnen...

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Nachdem die dann auch ausgesägt sind, die Bohrlöcher anzeichnen und Bohren... ....Und das ist das Ergebnis:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Aufeinandergestapelt sind diese fast 6 cm dick:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Also ich habe für die "Backplatte" des Mainboards schonmal eine passende Aussparung mit der Stichsäge ausgesägt....

Anzeichnen, Aussägen und laaaaaange Feilen und irgendwann hats dann perfekt gepasst

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Damit ich auch die kleinen "Fenster" hinbekommen, welche später nochmal sehr wichtig werden, habe ich erstmal auf die Seitenteile und das Vorderteil einen Tesastreifen genau mittig geklebt:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Das ganze dann mit der Airbrush gebrushed:

Zur Info: Ich habe Revell Aquacolor genommen in Panzergrau. Fragt mich am besten nicht warum Panzergrau. Schließlich hätten wir noch Antharzit und alle möglichen Farben dagehabt aber diese Farbe sah irgendwie am schönsten aus auf meinem Prototyp-Stück-Plexi

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Fertig gebrushed siehts dann so aus. Danach den Tesastreifen vorsichtig abnehmen:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


...und neuen wieder drauf, dann nochmal brushen und danach die ganzen Tesas runter

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Gesammtansicht

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Sop jetzt bastel ich die kleien Kästen, nachdem alles Micrometergenau gefeilt wurde

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Am Ende sieht ein Kasten dann so aus

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Die Kästen selber sollten im inneren nicht Leuchten also wird geht nochmal ans abkleben und brushen

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Die einzelnen Kästen dann auf die weiße Plexiplatte kleben

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Ich habe lange überlegt ob ich euch das jetzt schon zeigen soll aber damit das ganze Projekt ein wenig Interessanter wird zeig ichs euch mal. Also Schutzfolien ab...

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Das hier ist jetzt bloß ein blauer Led Stripe. Es wird aber später ein RGB Stripe verwendet welcher dann auch Farbwechsel usw. kann

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


So der nette Postmann war heute mal wieder beim klingeln und was hat er gebracht? Ein kleines Päckchen von Reichelt und einen kleinen Umschlag von Friese IT. *happy*

Da ich nur eine kleine Menge Sleeve benötige, hat es sich nicht gelohnt bei mdpc x zu bestellen, welcher zwar als bester Sleevelieferer gilt, aber bei der kleinen Menge eine große Menge zu kaufen schlichtweg unpassend für meinen sehr sehr schmalen Geldbeutel war. Ok dann habe ich mal ein paar Userberichte durchgelesen und dabei doch glatt einen Thread gefunden mit einer Auflistung der Sleevehersteller. Als 2. Plazierter nach mdpc x war Friese IT. Da habe ich dann letztendlich bestellt. So das ist der gesammte Sleeve der Verbaut wird:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Mein erstes Testobjekt - ein SATA Kabel. Sleeve zuschneiden und -achduschreck- Sleeve zu kurz geschnitten. Kann beim ersten mal Sleeven ja vorkommen. Naja wird das restliche Stück eben mit Schrumpfschlauch überbrückt

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Das ganze sieht dann fertig so aus:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Das Display war neben anderen Bauteilen für meinen USB-LCD Wandler auch dabei. Ok es ist ein wenig klein mit nur 20 x 2 Zeichen aber die 40 x 2 Zeichen sind bei Reichelt ja mal schweineteuer z.B. das hier: LCD 204T BL Dot-Matrix-Module, weiß auf blau - reichelt elektronik - Der Techniksortimenter - OnlineShop für Elektronik, Netbooks, PC-Komponenten, Kabel, Bauteile, Software & Bücher - ISO 9001:2000 Zertifiziert

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Jetzt hab ich mich erstmal rangemacht, den USB Adpater zu Löten. Nach ein paar Stunden und einer kleinen Fehlersuche hats dann auch funktioniert. Erstmal das Board. Das habe ich praktischerweiße so konstruiert, dass man es direkt aufs Display draufstecken kann.

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Kleiner Test an USB darf natürlich auch nicht fehlen:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

So gestern konnte ich nicht weitermachen, da das Wetter einfach viel zu schön war um weiter zu basteln. Da war ich den ganzen Tag biken. Heute bin ich gleich nach der Schule noch zum Baumarkt gefahren bzw. gefahren worden und habe mir ein paar Aluprofile gekauft. Diese habe ich dann auch zugeschnitten und an die kleinen Kästen angepasst:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Die werden dann zur Kantenabdeckung benutzt, damit es ein wenig schöner und edler aussieht im Inneren:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


So jetzt muss ich aber dringendst raus. Bester Sonnenschein, klarer Himmel und 21,5 °C. Ein besseres Wetter wirds wohl so schnell nicht mehr geben. Also dann...


So da ich noch auf Aluprofile warten muss, habe ich schonmal mit dem Boden und dem Deckel weitergemacht. Die sind nähmlich nun auch angekommen. Wie immer das ganze erstmal aufzeichnen

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Und dann bohren.
Für die Mainboard-Abstandshalter habe ich M3 Gewindelöcher gebohrt. Doch die Abstandshalter haben zwar ein 3mm Gewinde aber trotzdem passte es nicht hinein. Jedenfalls habe ichs mit sanfter Gewalt versucht, in der Hoffnung, die Schraube würde sich selber ein Gewinde schneiden. Doch das wollte die Schraube anscheinend nicht und hat einfach nachgegeben:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

So eine Sch***e. Naja alles Fluchen half nichts, dass Ding musste ausgebohrt werden. Mit 2,5 mm habe ich dann ausgebohrt und nochmal ein M3 Gewinde reingeschnitten. Zum Glück kann ich immernoch eine M3 Schraube reinschrauben die auch hält. Tja Glück im Unglück.

So dann mal Probestellen:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Das es nicht immer Glatt geht ist selbstverständlich, aber das große Loch für den Festplattenlüfter (50 mm Durchmesser) hat mich ganz schön auf die Palme gebracht. Ich bin mit dem Lochbohrer ganze 2 mal stecken geblieben, obwohl ich mit Wasser immer ein bischen gekühlt habe. Aber anscheinend nicht genug. Dann konnte ich die Krone wieder "rausschmelzen". Die kleinen Unebenheiten, die dadurch entstanden sind, konnte ich aber mit feilen und schleifen ausbessern, so als wäre nichts passiert. Zudem sieht man das Loch nicht, da darüber die Festplatte ist.

Damit mir das beim Lüfterloch im Deckel nicht passiert (58 mm Durchmesser) bin ich mit dem Bohrständer vor die Garage gegangen und da mein ganzes Sach aufgebaut:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Wasserschlauch angeschlossen und die Wasserpistole auf Dauerfluss und Shower eingestellt. Das dürfte genug Kühlung sein:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Nach knapp 15 Minuten, ca. 40 Liter Wasser und einer nassen Hose später:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Ich bin nicht einmal Steckengeblieben und das Loch ist perfekt geworden

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


So sehen nun beide Platten aus:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Was jetzt noch an den Platten gemacht werden muss ist, die Ränder abrunden und diese dann auch noch Polieren.

Also bis dann...

 


Also ich habe schonmal die "Rundungen" ins Plexi geschnitten und glatt gefeilt. Die Ränder müssen allerdings noch poliert werden

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Mein RGB Stripe ist heute auch angekommen:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Musste natürlich auch gleich mal getestet werden

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Die Qualität ist eigentlich recht gut

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Ich bin selber gespannt, wie es dann im fertigen Gehäuse wirkt :)

 

So ich habe mal die Kanten der Plexiglasplatten poliert:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Dann bei der Bodenplatte die Ränder mit Tesa abkleben, damit die beim Brushen nicht mit Farbe in berührung kommen:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Fertig gebrushd sieht die Bodenplatte dann so aus:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Eine "Ecke" mal in Makroaufnahme:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Von hinten siehts dann so aus:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Hm das wars mal wieder


So nach einer langen unfreiwilligen "Pause" geht es nun endlich weiter.

Weitermachen konnte ich in den Ferien deshalb nicht, weil als wir zum Baumarkt gefahren sind hatten die schon wieder kein Aluprofi da. Naja dann musste ich auch noch einen Plexiglasschrank Polieren und entsprechend wieder zusammenbauen. Das hat mich auch ein haufen Zeit gekostet. Gestern konnte ich dann endlich ein paar Aluprofile holen. 2 Meter 10x10mm Vierkantprofil und 2 Meter 10x10mm AluWinkelprofil.

Das Zuschneiden der Teile hat mich einen ganzen Tag gekostet. Ich weiß das ist sehr lange aber unsere "Billig-Kap-Gehrungssäge" musste erst lange justiert werden, ehe diese auch nur annähernd genau Sägen konnte. Nach knapp einer Stunde habe ichs dann doch noch auf eine Genauigkeit von +- 0,5 mm geschafft. Welch ein Wunder bei einer 50 Euro Maschine. So dann war ich weitere paar Stunden damit beschäftigt jedesmal den Anschlag neu zu richten und die Teile letztendlich zu Sägen und danach zu Feilen und die Kanten brechen.

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Heute war ich dann damit beschäftigt die Löcher zu Bohren und M3 Gewinde hineinzuschneiden

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Und mit ein paar Teilstücken das Gehäuse einmal aufbauen. Damit ich auch mal sehe ob sich meine Wochenlange Arbeit auch bezahlt gemacht hat. Naja viel kann man noch ncith sehen aber ich weiß jetzt schonmal, dass die Löcher passen :).

Erstmal die "Grundprofile" auf die Bodenplatte schrauben

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Und mal eine Seite und die Rückwand befestigen...

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Mit den Spaltmaßen bin ich eigentlich auch ganz zufrieden. Nur die "Eckpfeiler" könnten ein Stückchen länger sein aber alles halb so wild. Nachdem die ganze Elektronik eingebaut wurde, sieht man davon eh nicht mehr viel.

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

So Morgen gibts ganz sicher das nächste Update. Einen keinen Vorgeschmack. Es ist eine gedämpfte Festplattenaufhängung

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Wie versprochen heute die Festplattenaufhängung.

Die Aluprofile habe ich schon gestern zugeschnitte deswegen musste ich heute nur noch Bohren. Das Bild zeigt jeweils einmal die Vorderseite und Rückseite und einmal das obere Teil und das untere Teil.

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Habe mich natürlich schon vor ein paar Tagen den Kopf darüber zerbrochen aber die Lösung ist ebenso simpel wie genial und vorallem ich muss nichts neues bestellen. Diese Gummiartigen Ringe habe ich noch in meiner PC Kiste gefunden. Die waren Anscheinend bei meinem PC Gehäuse schon dabei gewesen nur wusste ich da nicht wofür die gut sind. Diese in die Löcher pfropfen und Bild machen :D

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Und jetzt die anderen Profile an die Festplatte (Zur Demo mal mit meiner 5 Jahre alten Seagate) schrauben

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Jetzt noch eins bzw. 4 dieser Gummiringe und dann das untere Profil mit dem an der Festplatte verschrauben. Natürlich nicht ganz festziehen

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Einen abschliesenden Test habe ich natürlich auch gemacht. Die alte Festplatte ist ziemlich Laut, wenn man diese auf einen Holztisch steht, denn dieser wirkt wie ein Verstärker. Mit meinen konstruierten "Entkopplern" ist davon absolut nichts mehr zu hören auch Zugriffe hört man gar nicht mehr. Auser man hält sein Ohr an die Festplatte.

So wann es das nächste Update geben wird weiß ich selber nicht, denn mir fehlen die "Zutaten" für die Led Beleuchtung.


Damit ihr seht, dass ich noch Lebe und auch noch an dem Projekt weiterarbeite, nun mal ein kleines Update. Ich habe bei einer Sammelbestellung mitgemacht, und deshalb hat es so lange gedauert, denn ohne diese "Zutat" konnte ich nicht weitermachen. Aber heute ist das kleine Briefchen mit den Samsung SMD RGB Leds bei mir eingetroffen und zum Glück waren alle unbeschädigt.

Hier mal ein paar Bilder der kleinen und unscheinbaren Leds, welche in meinem Case aber eine große Aufgabe zu erfüllen haben:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Jetzt steht dem endgültigen Zusammenbau eigentlich nichts mehr im Wege, außer das ich diese Woche in den Urlaub fahre (in Bayern sind Ferien). Also müsst ihr euch leider wieder etwas Gedulden bis zum nächsten (richtigen) Update.

 


So heute mal wieder nach langer Zeit ein Update!

Also in der Zwischenzeit sind meine SMD Leds angekommen welche natürlich auf die Verarbeitung gewartet haben, nur hatte ich noch keine Möglichkeit Platinen zu Ätzen. Also musste erst mal das Grundmaterial besorgt werden. Einen neuen Laserdrucker (Nein ich habe den nicht nur wegen dem Platinen ätzen angeschafft), damit ich die Direkt-Toner Methode anwenden kann und nicht umständlich belichten muss, Ätzmittel, Platinen Material und SMD Widerstände. Weiter will ich den Vorgang aber auch nicht weiter ausführen, denn das ist nicht das Hauptthema. Wer aber trotzdem lesen will, wie ich zum ersten Mal geätzt habe, kann das hier tun.
Nachdem das Layout auf Reicheltpapier ausgedruckt, auf die Platine aufgebügelt und das Papier wieder entfernt und zum Schluss schließlich geätzt wurde, sieht es dann so aus: (Auf der Rückseite ist noch ein wenig Kupfer, da ich leider 2 Seitige Platinen bekommen habe)

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Das Ganze dann ausschneiden...

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


...und die SMD Bauteile auflöten (Eine Fummelarbeit ist das, wenn man mit einem normalen Lötkolben Arbeiten muss und nicht auf Reflow Technik zurückgreifen kann)

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Kleiner Test vorher darf natürlich auch nicht fehlen:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


So wäre das erledigt, besprühen wir das "Trägerplexi" mit Farbe, damit das Licht nicht in den PC Innenraum scheint:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


Dann die Platinen mit doppelseitigem Klebeband aufkleben

Plexiglas Mini ITX Gehäuse


Die Kabel habe ich auch schon ein Stückchen verschönert aber dazu in den nächsten Tagen mehr.


So da es leider nichts mit einer Chromoflex im nächsten Monat wird und ich euch nicht warten lassen möchte, werde ich das Case nun ohne Chromoflex aufbauen. Aber sobald ich mir diese Kaufen kann, wird diese natürlich nachgerüstet. Da könnte man ein bekanntes Sprichwort ein wenig Modifizieren: "Wieso ist am Ende des Geldes noch so viel Projekt"
Also einen ganzen Tag habe ich schonmal damit verbracht, die Kabel auf die richtige länge zuzuschneiden und zu Sleeven.

Von dem Festplattenpowerstecker mit einem kleinen Schraubenzieher die Drähte lösen...

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

...Sleeve auf Länge zuschneiden...über das Kabel drüberziehen und mit dem Schrumpschlauch das Ende abschließen.

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Am Ende siehts dann so aus:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Das ganze was gesleevt wurde

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Probestellen konnte ich auch schonmal

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Dann die Leuchtkästen fertig machen:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Displayhalterung musste auch noch gefertigt werden:

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse


So das Projekt neigt sich also langsam dem Ende hinzu! Viele werden sagen "na endlich". Naja hat ja jetzt auch knapp 3 Monate gedauert. Am 21.03.2010 habe ich angefangen. Ich mache jetzt mehrere Beiträge, damit das ein wenig übersichtlicher ist. Dieser Beitrag enthält die Bilder zum Zusammenbau des Cases...

Die Grundplatte

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

darauf schraube ich die Alu Vierkantprofile

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Bei den Seitenteilen montiere ich die "Eckpfeiler"

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Das ganze dann mit den Alu Vierkantprofilen, welche schon auf der Grundplatte sind, befestigen

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Vorder und rückseite an den Eckpfeilern befestigen

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Das Display dann auch noch

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Das Ganze ausrichten und richtig Festschrauben (bin selber erstaunt das alles passt)

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Der Lüfter, welcher die Festplatte kühlt bzw. Kühle Luft von unten ansaugt (im Deckel ist noch ein Lüfter, welcher hinausbläst)

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Auf der nächsten Seite sind die finalen Bilder des Cases

Jetzt bin ich aber mal gespannt wie ihr das Case findet!!!


IMG 9168IMG 9170

IMG 9171IMG 9175

IMG 9178 plexiglas mini itx gehaeuseIMG 9204

IMG 9236IMG 9238

IMG 9243IMG 9244

IMG 9247IMG 9254

IMG 9370IMG 9371

IMG 9377IMG 9380

 


So jetzt habe ich auch die Chromoflex. Ein RGB Led Steuermodul, welches mit den passenden Plugins zum richtigen Wunderwerk wird. Im Standardlieferumfang ist schon ein Editor enthalten, mit dem man Farben mischen, dimmen usw. machen kann. Das Modul ist doch größer als ich gedacht habe und war ganze 4 Stunden damit beschäftigt, das Modul überhaupt in das Case unter die Festplatte zu bekommen.

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Mal ein paar Bilder der Farben: (Evtl. hätte ich mal staubwischen können :))

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Warmweiß:

Plexiglas Mini ITX Gehäuse

 

Zu guter letzt noch ein kleines Video der Sound to Light funktion. Eine Ambilightfunktion gibt es auch (als Plugin) welche die (überwiegenden) Farben des Bildes darstellt. Aber das habe ich noch nicht ausprobiert. War schon schwer genug das Winamp Plugin so einzustellen, dass es einigermaßen gut auf Beats reagiert das natürlich in unterschiedlichen Kombinationen. Leider funktoiniert das VU-Meter nicht mit der Sound2Light Steuerung, da man in Winamp nur ein Plugin gleichzeitig aktivieren kann. Jetzt hätte ich evtl. auch noch am Gehäuse eine Steckerbuchse anbringen sollen, falls ich mal vor habe, das ganze Wohnzimmer mit RGB Stripes auszuleuchten und man diese am HTPC anschließen könnte. Gäbe bei der Sound2Light Steuerung einen Megageilen Effekt. Ist es zwar so auch schon aber auf dem Video kommt es einfach nicht so schick wie in der Realität rüber. Aber naja:


Da in diesem PC ein DDR2 1066 MHZ Hyper X Speicher werkelt, welcher eigentlich zu meinem Gaming-PC gehörte, wird dieser nun ersetzt. Zur Zeit sind die "XMS2 DDR2 800 MHZ 2 x 1 GB" Ram Riegel von Corsair bei Amazon für günstiges Geld zu haben, also was liegt da nicht näheres, als zuzuschlagen und endlich wieder volle RAM Leistung in meinem Gaming PC haben.

Ferner habe ich erwartet, dass vielleicht noch ein bisschen mehr Geschwindigkeit durch den Einsatz von 2 RAM Riegeln herausspringen würde. Aber eher Gegenteiliges ist der Fall. Mit dem einen 2 GB Kingston Hyper X Modul (für 1066 MHZ spezifiziert aber das Zotac Mainboard kann bloß bis maximal 800 MHZ), welches vorher eingebaut war, gab der Windows Leistungsindex einen Wert von 4,2 aus. Mit den neuen Corsair 2 x 1 GB 800 MHZ Modulen (welche nun eigentlich im Dual-Channel Modus laufen sollten), gibt der Windows Leistungsindex nun nur noch eine schlappe 4,0 aus.

Aber das ist nun eher zweitrangig und egal, denn schneller kann die Atom CPU die Daten aus dem RAM sowieso nicht verarbeiten.

Plexiglas Mini ITX GehäusePlexiglas Mini ITX Gehäuse

Kommentare   

#31 Florian Hering 2011-02-28 20:13
Die Luft wird von unten angesaugt flie?t an der Festplatte vorbei und K?hlt diese auf Raumtemperatur ab. Selbst nach stundenlangem Betrieb hat die Fetsplatte eine Temperatur von knapp 28 Grad.
Dann flie?t die fast immernoch kalte Luft (die Festplatte wird von Haus aus nicht sehr warm) zum Prozessork?hler und Str?mt durch den nach oben gerichteten L?fter wieder aus. Der Prozessor ist dann auf knapp 35 Grad nach Stundenlangem Betrieb.

Wieso sollte das nicht optimal sein? 28 Grad Festplatte und 35 Grad Prozessor und das frast Ger?uschlos.
#32 Guest 2011-02-28 20:56
Du saugst halt nich optimal an. Die temperaturen sind voll ok. Wenn das ausreicht is alles inordnung. Ist mir blo? aufgefallen. Viele Plexicases haben dann noch Luftschlitze oder so was in die richtung. Unter dein Geh?use kommt ja nicht viel luft. Wenns passt is ja inordnung
#33 Florian Hering 2011-02-28 22:18
Da ist 1 - 1,5 cm Luft dazwischen und viel Luft muss nicht angesaugt werden, weil die L?fter alle auf 5 Volt laufen. Deswegen kann genug Luft nachstr?men. Sonst w?rden die Temperaturen nicht so niedrig ausfallen ;)
#34 raubfisch 2011-05-23 18:47
Heyho,
wieviel hat dich der Eigenbau den gekostet?
MfG
raubfisch
#35 Florian Hering 2011-05-26 16:39
Mit allem drum und dran wie Plexiglas, Schrauben, Steuerhger?t, LEDs ca. 120 EUR (ohne PC Hardware). Aber so genau wei? ich das nicht. Ich f?hre da ganz schlecht Buch ?ber die Kosten eines Projektes.
#36 Stefan 2012-08-29 19:26
Sieht richtig geil aus ;) Hast nicht zuf?llig so ne art schnittmusster wo des gesamte (klare) Plexiglas und die l?cher drauf sind`?

Sowas w?r extrem praktisch :D da kann man mal kurz ne gro?genuge Plexiglasscheibe kaufe und (in meinem Fall) dem nachbarn zum lasern geben :D
#37 Florian Hering 2012-08-30 14:04
Danke

ein Schnittmuster habe ich leider nicht mehr. Das ist durch einen Servercrash bei mir verloren gegangen. Darum auch noch die Bilder mit dem alten Wasserzeichen, weil die Originabilder auch nicht mehr vorhanden sind.
#38 Henry 2013-08-12 18:03
Respeckt, das ist dir echt Super gelungen. Ich finde das geh?use sieht einfach Geil aus.
Hast du f?r Sound2Ligth das Winamp-Plugin vis-rgbled benutzt?
Wenn ja, k?nntest du mir deine Profiele/Einstellungen zur verf?gung stellen? So gute reaktionen auf die Beats sind mir noch nicht gelungen.
#39 Florian Hering 2013-08-13 21:36
Danke dir!

Ja das WinAmp-Plugin habe ich verwendet. Leider habe ich das Ganze schon lange nicht mehr genutzt und in der Zwischenzeit auch das System mal wieder neu aufgesetzt. Ich habe leider keine Einstellungen mehr.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren